Dips & Dressings,  Glutenfrei,  Hauptgerichte,  Zuckerfrei

Best Kale Salad

Heute gibt es ein Rezept für einen super leckeren Kohlsalat, ich habe Rotkohl verwendet, ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der Salat mit Weiskohl oder Chinakohl genauso lecker schmeckt.

Der Kohl wird für dieses Rezept roh verwendet, das macht ihn verträglicher, da rohes Gemüse leichter verdaut wird, als schwere, gekochte Kost. Leider denken viele Menschen, dass sie Ihr Gemüse (vor allem Kohl) sehr lange kochen müssen, um es besser verdaulich zu machen, das ist aber ein Trugschluss, denn durch das lange Kochen gehen lediglich viele Nährstoffe verloren und Vitamine und Eiweiße denaturieren.

Da Rohkost viel mehr Ballaststoffe enthält, als gekochte Nahrung, glauben Viele, Rohkost nicht zu vertragen. Klar, wenn der Organismus es nicht gewohnt ist, viele Ballaststoffe zugeführt zu bekommen, reagiert er erst einmal auf die unverdaulichen Ballaststoffe. Doch umso mehr Ballaststoffe man zuführt, desto besser verträgt man sie und profitiert nach einiger Zeit auf jeden Fall von der hohen Ballaststoffzufuhr. Die allgemeine Gesundheit und vor allem die Verdauung verbessern sich.

Also gebt dem rohen Kohlsalat eine Chance, vielleicht werdet Ihr ihn genauso lieb gewinnen, wie ich.

Nun das Rezept:

Best Kale Salad
 
Prep time
Total time
 
Lena:
Recipe type: Hauptgerichte
Ingredients
  • ½ Rotkohl
  • ½ Dose Mais (ohne Zuckerzusatz)
  • 1 Karotte
  • 8 Chamoignons
  • 1 Bund Dill
  • ½ Zucchini
  • 1 EL Tahin
  • 2-3 EL Cashewkerne
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • je eine Prise Paprikapulver, Pfeffer, Muskat, Chillipulver, (Salz optional)
Instructions
  1. Den Kohl in sehr sehr dünne Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Karotte mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln und zum Kohl geben. Die Champignons schälen oder mit einem Papiertuch sauber reiben, dann in dünne Scheiben schneiden und beiseite legen.
  2. Für das Dressing Zucchini, Tahin, Cashews, Balsamicoessig, Zitronensaft und Gewürze im Mixer cremig mixen. Dieses Dressing zum Kohl und den Karotten in die Schüssel geben und Alles mit den Händen gut verkneten, das Dressing soll richtig in den Kohl einmassiert werden. Dann die Champignons, den Mais, sowie den Dill zum Kohl geben und Alles gut vermischen.
  3. Am besten schmeckt der Salat, wenn er noch etwas durchzieht (2-3 Std.) oder noch besser über Nacht.

 

 

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  
de_DEGerman