Gesundheit,  Glutenfrei,  Zuckerfrei

Blaubeeren-Wissenswertes über die kleinen Powerbeeren

Blau, blauer, Blaubeeren-meine Liebe!     

Ja ich liebe Blaubeeren, die auch Heidelbeeren genannt werden, sie gehören zu der Familie der Heidekrautgewächsen und zu den Standardlebensmitteln in meinem Kühlschrank 🙂

„Everything´s all right, as long as there are Blueberries in my fridge“

So ist es tatsächlich, ich muss immer Blaubeeren in meinem Kühlschrank haben. Sie dürfen nie ausgehen und falls sie doch mal ausgehen sollten (was noch nie passiert ist!), habe ich immer noch welche im Gefrierfach, für die Not! Frau weis ja nie, was passiert.

Ich esse sie jeden Morgen in meiner Smoothiebowl und freue mich schon Abends, wenn ich ins Bett gehe auf meine kleinen blauen Freunde am nächsten Morgen. Sie sind so lecker, so knackig und trotzdem fruchtig und sie passen zu so vielen Speisen. Rezepte mit Blaubeeren gibt es unendlich viele: Blaubeer-Pancakes, -Crêpes, -Pfannkuchen, Blaubeer-Kuchen und -Muffins, Quarkspeisen mit Blaubeeren, Blaubeerenkonfitüre, Chiapuding mit Blaubeeren und so weiter und sofort- Blaubeeren immer und überall!                             

Doch was macht die kleinen blauen Kügelchen, abgesehen von ihrem leckeren Geschmack so wertvoll?

Diese Frage möchte ich Euch in diesem Beitrag beantworten.

Zuerst mal die Nährwerte pro 100g:

Brennwert: 176,0 kj/ 42,0 kcal

Eiweiß: 0,6g

Kohlenhydrate: 7,4g (davon Zucker 7,3g)

Fett: 0,6g

Ballaststoffe: 4,9g

Blaubeeren besitzen viele gute Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Der Fruchtzucker wird durch die mitgelieferten Ballaststoffe nur langsam ins Blut abgegeben, was für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgt. Der geringe Fett und Eiweißanteil macht sie zum perfekten Lebensmittel für eine vegane High Carb Low Fat Ernährung.    

Neben den vielen guten Ballaststoffen, enthalten Blaubeeren auch jede Menge Vitamine. Wie zum Beispiel Vitamin A, B1, B2, B6, C und E. Vitamin A und E gehören zu den fettlöslichen Vitaminen, das heißt, Fett wird benötigt, damit der Körper diese Vitamine verwerten kann. Da in Blaubeeren aber sowieso schon etwas Fett enthalten ist, ist es nicht nötig zusätzliches Fett/Öl mit der Nahrung aufzunehmen, um die Vitamine verwerten zu können.

Des Weiteren sind Blaubeeren reich an Mineralien. Esst Ihr regelmäßig Blaubeeren, seid Ihr bestens mit folgenden Mineralien versorgt:

Chlorid, Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schwefel und Zink.

Blaubeeren sind wahre Superfoods, echte Vitaminbomben und neben all den oben genannten Vitaminen und Mineralien enthalten sie auch so genannte Anthocyane. Anthocyane wirken entzündungshemmend und unterstützen den Körper dabei, freie Radikale abzufangen und sie zu neutralisieren, sie geben den Beeren auch ihre tief blaue Farbe. Sie wirken dem Alterungsprozess der Haut entgegen, beugen also die Bildung von Falten- und durch die enthaltenen Biostoffe sogar Krebs und Arteriosklerose vor.

Das enthaltene Vitamin C kurbelt die Bildung von Kollagen an, was die Haut von innen stützt und polstert, Vitamin E wird als Schönheits-Vitamin bezeichnet. Beide Vitamine zählen zu den Antioxidantien, welche wiederum das Immunsystem stärken. Gerbstoffe sind ein weiterer Vorteil der Beerchen, sie wirken gegen Durchfall, hemmen die Vermehrung von Bakterien und beschleunigen die Heilung von Schleimhautentzündungen. Somit sind sie bei Verdauungsproblemen ein guter Begleiter, der auf jeden Fall regelmäßig auf dem Speiseplan stehen sollte.

Viel Spaß beim Beeren naschen! Schreibt mir gerne, wie Ihr die lieben blauen Beerchen am liebsten verwendet…

Beerige Grüße,

Lena

Quellen: Wikipedia

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman