Glutenfrei,  Hauptgerichte,  Zuckerfrei

Erbsen-Bällchen

Wer kennt sie nicht, die kleinen, beliebten Bällchen, die in diesem bestimmten Möbelhaus verkauft werden, das mit I anfängt und mit kea endet 😉

Natürlich ist das allseits beliebte Köttbullar weder vegan, noch gesund und auch die vegane Variante, die inzwischen existiert, hat für mich nichts mit gesunder Ernährung zu tun. Viel Fett, isolierte Lebensmittel (zB. Erbsenproteinisolat, Öl…), hoch verarbeitet, einfach nicht das, was ich gerne in meinem Körper hätte.

Also bin ich die Sache selbst angegangen, ehrlich gesagt, bin ich eigentlich überhaupt kein Fan von all diesen Ersatzprodukten und Alternativen. Ich finde entweder isst man tierische Produkte (und wird krank) oder man lässt es. Da ich es lasse, habe ich auch kein Verlangen danach und ich bin einfach happy, mit meinem Gemüse und meinem Obst in allen möglichen Varianten.

Aber ich weiß, dass viele etwas Suchen, was auf ihrem Teller das Fleisch ersetzt…da ich jede Art von Veganismus unterstütze und so viele Menschen wie möglich zu einem pflanzenbasierten Lebensstil bringen möchte, habe ich mir dieses Rezept ausgedacht, dass sicherlich den Übergang zum Veganismus vereinfacht. Falls du doch noch Hilfe brauchst, bei der erfolgreichen Transformation zu einem pflanzlichen Lebensstil, kannst du gerne hier vorbeischauen.

Lange Rede kurzer Sinn, ich finde die Bällchen sind doch super gelungen und deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorbehalten.

Hier ist es, auch das Video kann euch helfen, bei einer super schnellen Zubereitung.

Eure Luna Lena

 


Erbsen-Bällchen
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Lena:
Recipe type: Hauptgerichte
Ingredients
  • ½ Zucchini in Stücke geschnitten
  • 300g Erbsen
  • 2 Tomaten in Stücke geschnitten
  • 2 EL gefriergetrocknete Kräuter
  • Muskat
  • Paprika
  • Pfeffer
Instructions
  1. Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer oder eine Küchenmaschine geben und zu einer groben, noch stückigen Masse verarbeiten.
  2. Aus der Masse kleine Bällchen formen, diese entweder roh genießen, im Dörrgerät ca. 4-6 Std. bei 45C* dehydrieren oder für die nicht rohe Variante, die Bällchen im Backofen bei ca. 150C* 20 Minuten backen.
  3. Perfekt zu Salat, als Beilage, als Falafel-Ersatz, zum Snacken und Dippen, als Party- und Finger-Food.....

 

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe:  
de_DEGerman