Dessert&Süßes,  Dips & Saucen,  Frühstück,  Glutenfrei,  Zuckerfrei

Raw Vegan Carrot Balls*

Es gibt Carrot Cake in tausend Variationen, nicht-vegan, vegan, zuckerfrei, glutenfrei, high fat-low carb, raw usw. Ich mag Karottenkuchen soooo gerne und deshalb sind auch diese leckeren Carrot Balls entstanden. Das Beste (nach dem Geschmack) ist, dass man für diese Balls weder den Backofen noch den Herd anmachen muss…höchstens den Dörrautomat!

Natürlich kommen in diese Carrot Balls Karotten, wenn Ihr einen Entsafter habt und regelmäßig entsaftet, dann könnt Ihr Karottensaft herstellen und den Trester als Basis verwenden. Wenn Ihr kein Entsafter besitzt, dann könnt Ihr die Karotten auch einfach raspeln und damit arbeiten!

Die weiteren Zutaten sind simpel und bis auf das Apfelfaserpulver, hat man sie eh meistens im Haus. Das Apfelfaserpulver von Natuerlichlangleben, puscht den Ballaststoffgehalt und macht die Konsistenz schön feste und klebrig. Die weiteren Zutaten sind Tahin, Banane, Zimt, Datteln und Rosinen.

Diese Bällchen sind perfekt als süßes Dessert, nach einem großen und deftigen Salat, ich brauche nach einer deftigen Malzeit immer einen süßen Abschluss, das ist einfach so und das ist ok 😉 Aber auch für Kindergeburtstage, Gartenpartys oder einfach als Mitbringsel, sind diese Bällchen perfekt. Die Bällchen sind zwar ohnehin schon sehr saftig aber ich mag sie trotzdem am liebsten mit etwas zum tunken. Das kann alles mögliche sein, mein Dattelkaramel ist hierfür meine Nummer 1. Wenn man Fett nicht fürchtet, sind jegliche Art von Nussbutter auch super lecker als Dip. Cashewbutter, Mandelbutter, Walnussbutter, Erdnussbutter, Tahin usw…..definitif ein Festmal!

Hier das Rezept für Euch:

Für ca. 20 Bällchen, je nachdem, wie groß Ihr sie formt.

Raw Vegan Carrot Balls
 
Prep time
Total time
 
Lena:
Ingredients
  • Karottentrester von 6 Karotten od. 6 Karotten geraspelt
  • 1 Banane zermatscht
  • 6 Medjool Datteln entsteint, gehackt
  • 1 Hand voll Rosinen
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Vanille Pulver
  • 4 EL Apfelfaserpulver (von natuerlichlangleben)
  • 1 Tasse Erythritol-Pulver (von natuerlichlangleben)
Instructions
  1. Alle Zutaten, bis auf das Erythritol-Pulver in einer großen Schüssel gut mischen, mit den Händen zu einer zusammenklebenden Masse kneten und beliebig große Bällchen formen.. Diese Bällchen in dem Erythritol-Pulver wälzen. Dann entweder im Dörrofen für 3-4 Stunden trocknen lassen oder im Gefrierfach aufbewaren und ca. 20 Minuten vor Verzehr herausholen.
  2. Pur, zum Tee oder mit beliebigem Dip servieren und genießen.

 

 

 

*enthält Werbung

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Rate this recipe: