Dessert&Süßes,  Frühstück,  Glutenfrei,  Zuckerfrei

Mint-Chocolate-Chip-Nice-Cream*

Es ist Sommer, es ist heiß, die Sonne scheint! Wer hat da keine Lust auf Eis? Das konventionelle Eis von der Lieblingseisdiele ist zwar lecker aber wenn wir uns die Inhaltsstoffe mal genauer ansehen, wird schnell klar, dass dieses Eis nicht für den täglichen Verzehr geeignet ist. Es enthält einfach zu viel industriellen Raffinadezucker, je nach Sorte kommen noch Sahne, Schokolade usw. hinzu! Erfrischend – ja, gesund – nein!

Aber das ist kein Grund, sich an heißen Sommertagen kein Eis zu gönnen…..denn ich habe das perfekte Eis-Rezept für Euch kreiert und glaubt mir, wenn Ihr das einmal ausprobiert habt, wollt Ihr nie wieder ein anderes Eis 😉

Es handelt sich um eine fantastisch cremige „Nice-Cream“ aus Bananen. Die weiteren Zutaten, die ich verwendet habe, machen aus dem Eis nicht nur eine erfrischende Wohltat, sondern punkten auch mit beachtenswerten Mengen an Nährstoffen und Vitaminen.

Die Firma Natuerlich Lang Leben, hat mir netterweise wundervolle Produkte zukommen lassen – danke also an das gesamte Natuerlich Lang leben-Team, denn ohne Euch, gäbe es dieses leckere Rezept nicht!

Neben den Bananen, als Grundlage für das Eis, habe ich Chlorella-Pulver, Erythritol-Pulver, Brokkoli-Samen, Granatapfelkerne, Kakaonibs und Minze verwendet. Um zu verstehen, wie nährstoffreich diese Kombination ist, gehe ich kurz auf die einzelnen Zutaten ein.

 

Bananen: Immer lecker und eine der beliebtesten Früchte! Nicht ohne Grund, denn Bananen liefern neben Kalium und Magnesium auch nennenswerte Mengen an Folsäure, Eisen, Kupfer und Beta-Carotin. Sie sind quasi fettfrei und helfen den Blutzuckerspiegel zu regulieren, was wiederum beim Abnehmen helfen kann. Außerdem unterstützen Bananen mit ihrer enthaltenen resistenten Stärke und vieler Pektine die Verdauung und führen so zu einem guten Körpergefühl.

Chlorella-Pulver: Die Chlorella-Pflanze zählt zu den ältesten Pflanzen unseres Planeten, sie verdankt ihren Namen ihrem hohen Gehalt an Chlorophyll. Sie zählt zu den beliebtesten Superfoods, unter anderem aufgrund ihres beachtenswert hohem Gehalt an Vitamin B12, welches bekannt dafür ist, Müdigkeit und Antriebslosigkeit zu verringern.

Erythrit-Pulver: Erythritol ist ein Zuckeralkohol, der ca. 70% der Süßkraft von Haushaltszucker besitzt, allerdings aber komplett kalorienfrei ist und so den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst (perfekt für Diabetiker).

Brokkoli-Samen: Brokkoli-Samen sind reich an Natrium, Eisen, Calium, Zink, Kalium, Phosphor, Vitamin B1, B2, B6, C und E. Die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, Senfölglucoside und vor allem die Sulfode, sind bekannt für ihre krebshemmende Wirkung.

Granatapfelkerne: Granatapfelkerne sind eine prima Ballaststoffquelle und besonders reich an Antioxidantien und Polyphenolen, was sie zu einem richtigen Vitalstoff-Paket macht.

Kakao-Nibs: Kakao-Nibs sind eine der besten Magnesiumquellen der Natur, mit einem Gehalt von 415mg/100g zählen sie zu den magnesiumreichsten Lebensmitteln überhaupt. Doch auch ihr Calciumgehalt (160mg/100g), darf nicht vernachlässigt werden. Zudem dienen viele Antioxidantien als „Freie Radikale Fänger“, verringern oxidativen Stress und sorgen so für eine Verzögerung des Alterungsprozesses. Der hohe Eisengehalt in Kakao-Nibs ist nützlich für den Sauerstofftransport im Körper und trägt somit zu einer Erhöhung der Leistungsfähigkeit bei. Zu guter letzt wirken die kleinen Nibs auch als natürliches Antidepressivum, Kakao ist ja bekannt für seine stimmungsaufhellende Wirkung, wofür das enthaltene Tryptophan und der Wachmacher Theobromin verantwortlich ist.

Kann man da noch nein sagen, zu dieser phantastischen Nice-Cream???

Ich jedenfalls nicht! Was gibt es Schöneres, als eine sündhaft leckere Eiscreme zu genießen, ohne ein schlechtes Gewissen, aufgrund der ungesunden Inhaltsstoffe, haben zu müssen?

Eigentlich hätte ich dieses Rezept gerne folendermaßen genannt:

„Antioxidantien-Power-Vitamin-Spurenelement-Vitalstoffkick-Minz-Kakao-Bananen-Eiscreme“ doch das hätte den Rahmen wohl etwas gesprengt und vielleicht auch zu Verwirrung geführt 🙂 Nun wisst ihr ja, wie genial und gesund dieses Rezept ist und könnt es direkt ausprobieren, sobald Ihr Eure Bestellung bei Natuerlich Lang Leben, getätigt habt. Die Produkte sind echt klasse, der Versand läuft schnell und problemlos und das Preisleistungsverhältnis für ausschließlich Bio-zertifizierte, hochqualitative Produkte, passt auch! Ich bin so froh, diese Produkte entdeckt zu haben und noch froher, meine Entdeckung hier mit Euch teilen zu können.

Da Ihr aber bestimmt schon sehr gespannt auf das eigentliche Rezept seid, gibt es dieses jetzt hier:

Ganz viel Freude beim Ausprobieren und lasst es Euch schmecken.

1. Gefrorene Bananen in den Hochleistungsmixer geben.

2. Zu einer cremigen Masse mixen und 3 EL von der Masse beiseite stellen.

3. Chlorella-Pulver hinzufügen.

4. Nochmals mixen.

5. Brokkoli-Samen, Kakao-Nibs und Minze hinzufügen und nochmals kurz mixen, sodass die Stücke noch erhalten bleiben.

6. Die grüne und die aufbewarte weiße Masse nebeneinander in eine Schüssel geben und mit einem Löffel nach Belieben Muster in die Creme ziehen.

7. Die „Nice-Cream“ mit den Toppings garnieren und am besten sofort geießen, da sie schnell schmilzt.

Mint-Chocolate-Chip-Nice-Cream
 
Prep time
Total time
 
Lena:
Recipe type: Dessert&Süßes
Ingredients
  • Eiscreme:
  • 4 reife, tiefgefrorene Bananen
  • 1 TL Chlorella-Pulver von natuerlich lang leben
  • 1 EL Brokkoli-Samen von natuerlich lang leben
  • 1 EL Kakao-Nibs
  • 2 Stängel frische Minze
  • Toppings:
  • 1 EL Erythritol-Pulver von natuerlich lang leben
  • 1 EL Granatapfelkerne von natuerlich lang leben
  • 1 Stängel frische Minze
  • ein paar Scheiben Banane

Instructions
  1. Die gefrorenen Bananen und die Minzblätter von einem Stängel in einen Hochleistungsmixer geben und solange mixen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Von dieser Masse 3 EL abnehmen und Beiseite stellen (am besten im Gefrierschrank zwischenlagern).
  2. Zu der verbleibenden Masse das Chlorella-Pulver hinzugeben und erneut gut durchmixen.
  3. Einen weiteren Stängel Minze hacken, mit den Brokkoli-Samen und den Kakao-Nibs zur Eismasse geben und alles nochmals ganz kurz durchmixen, sodass noch Stücke erhalten bleiben (für den Crunch-Faktor).
  4. Die zwischengelagerte weiße Eiscreme aus dem Gefrierfach holen und mit der grünen Eiscreme nebeneinander in eine Schüssel füllen. Mit einem Löffel nach Belieben Muster/Marmorierungen in die Creme ziehen. Mit den Toppings garnieren und schnellstmöglich genießen, um das Schmelzen zu vermeiden.
  5. Guten Appetit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: