Ballett,  Krafttraining,  Schwimmen,  Yoga

Meine Workoutroutine

Hello,

Sport, Training, Fitness, Workout…wie auch immer man es nennen möchte, Haupsache man bewegt sich. Nach dem ich immer wieder gefragt werde, wie denn meine tägliche Workout-Routine aussieht, dachte ich mir, ich verfasse einfach mal einen Beitrag, in dem ich Euch meinen Trainingsplan vorstelle. Was mir hierbei aber sehr wichtig ist, ist, dass dieser Trainingsplan für mich passt, Ich bin ausgebildete Balletttänzerin und bin es gewohnt 6-8 Stunden am Tag zu trainieren…Das heißt, mein Körper ist ein extrem hohes Sportpensum gewohnt, ja er braucht das Training buchstäblich, trainiere ich wenig oder gar nicht, außert sich das bei mir schnell mit Gelenk- und Muskelschmerzen.

Trotzdem könnt Ihr einige Tipps aus meinem Trainingsplan mitnehmen und ihn so anpassen, dass er zu Eurem Lifestyle und Eurer körperlichen Verfassung passt.

Das Training macht in etwa 70-80% (manche reden sogar von 90%) des körperlichen Fortschrittes aus, die restlichen 30-20% (10%) erreicht Ihr über eine gesunde, ausgewogene Ernährung. In meinem Fall eine vollwertige, vegane High Carb Ernährung, überwiegend bestehend aus frischem Obst und Gemüse. Egal, was Euer Ziel ist, eine vegane Ernährung bringt Euch definitif immer näher an dieses! Sei es Muskelaufbau, Gewichtsverlust, Gewichtszunahme oder einfach nur der Wunsch sich gesünder und fitter zu fühlen….choose vegan!

So, um hier aber nicht das Thema zu verfehlen, widme ich mich jetzt dem Training, was auf jeden Fall auch nicht unterschätzt werden darf. Auch, wenn es prozentual gesehen nicht den größten Beitrag zu einem gesunden fitten Körper leistet.

Hier die Sportarten, die ich betreibe und sehr empfehlen kann:

1. Ballett

2. Schwimmen

3. Power-Yoga

4. Krafttraining/Olympisches Gewichtheben

5. Rad fahren (Rennrad)

6. Laufen/Jogging

7. HIIT-Workouts

8. Bodyweight-Übungen

 

Hier nun der genaue Ablauf, wann, wie oft und wie lange ich jede Sportart trainiere (Wochenübersicht). Allerdings variiert mein Trainingsplan…nähmlich immer dann, wenn in der Ballettschule, in der ich trainiere Ferien sind! In den Ferien trainiere ich anstelle von Ballett, das Krafttraining, was Ihr Sonntags auf meinem Trainingsplan findet, außerdem fahre ich in der „ballettfreien“ Trainingszeit viel Rennrad, mache HIIT-und Bodyweight-Workouts und gehe gelegentlich joggen (max. 2x/Woche).

Trainingsplan:

Montag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Balletttraining-& Spitzentanz 150 Min.

-Mittagessen

-Ballettraining-& Spitzentanz 120 Min.

-Inermediate Fasting

Dienstag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Schwimmen 60 Min.

-Balletttraining 90 Min.

-Mittagessen

-Yoga 30 Min. (Homeworkout)

-Intermediate Fasting

Mittwoch: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Schwimmen 60 Min.

-Balletttraining-& Spitzentanz 150 Min.

-Mittagessen

-Yoga 30 Min. (Homeworkout)

-Intermediate Fasting

Donnerstag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Schwimmen 60 Min.

-Balletttraining 90 Min.

-Mittagessen

-Yoga 30 Min. (Homeworkout)

-Intermediate Fasting

Freitag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Schwimmen 60 Min.

-Balletttraining 90 Min.

-Mittagessen

-Balletttraining-& Spitzentanz 120 Min.

-Intermediate Fasting

Samstag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Schwimmen 60 Min.

-Balletttraining 90 Min.

-Mittagessen

-Yoga 30 Min. (Homeworkout)

-Intermediate Fasting

Sonntag: -Power-Yoga 60 Min. (Homeworkout)

-Frühstück

-Krafttraining: Olympisches Gewichtheben, TRX-Schlingentraining, Bankdrücken, Kabelzug…usw.

-Schwimmen 60 Min.

-Mittagessen

-Yoga 30 Min. (Homeworkout)

-Intermediate Fasting

 

 

 

 

 

 

 

So, nun habt Ihr einen Überblick über meinen Trainingsplan. Wie gesagt, das ist keine Empfehlung, wie Jeder trainieren sollte, sondern lediglich eine Übersicht, über das, was möglich ist. Jeder Körper ist unterschiedlich und benötigt deshalb auch einen individuellen Trainingsplan. Der/Die Eine kommt super mit Yoga und Schwimmen zurecht, der/die Andere erzielt eventuell bessere Fortschritte mit Krafttraining und Jogging, wieder Andere machen am liebsten eine Mischung aus Allem….es gibt hier kein falsch oder richtig, bewegt Euch einfach und habt vor allem Spaß daran- UND achtet auf Eure Ernährung! Dann wird Alles gut 😉

Viiieeeel Spaß beim Training wünsche ich Euch!

PS.: Lest auch meine weiteren Artikel zum Thema Workout und Training und hinterlasst mir wie immer gerne Eure Kommentare, Fragen, Kritik, Anregungen usw………..

Lena

 

 

 

 

 

Hi, ich bin Lena! Meine Kindheit verbrachte ich in Baden-Württemberg, in einem kleinen Ort, nahe Heidelberg. Für mein Ballettstudium zog ich 2010 nach dem Abitur nach Nürnberg. Hier wohne, tanze, trainiere, koche.....lebe ich bis heute. Ich teile hier auf meinem Blog meine Leidenschaften mit Euch und hoffe, Ihr findet Gefallen daran. Bei Fragen freue ich mich, wenn Ihr mich kontaktiert. Liebe Grüße, Lena

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman