Dessert&Süßes,  Frühstück,  Glutenfrei,  Zuckerfrei

Delicious Milkless-Shake

Shakes gehen immer, als Frühstück, als Pre- oder Postworkout-Snack, als Nachtisch oder einfach so zwischendurch.

Ich persönlich nehme keine Zwischenmahlzeiten zu mir, da ich mich bei meinen Hauptmahlzeiten immer so satt esse, dass ich zwischendurch keinen Hunger bekomme. Da es aber Menschen gibt, die lieber viele kleine Mahlzeiten, anstelle von 2 großen bevorzugen, sind Shakes für Viele eine gesunde und schnelle Zwischenmahlzeit.

Heute teile ich einen meiner liebsten Shakes mit Euch. Er ist sooooooo creamy und schmeckt super lecker und süß!!! Natürlich ist er ohne Industriezucker, glutenfrei und vegan.

Ich liebe es auch, den Shake über Nacht einzufrieren, dann am nächsten Tag einfach ein bisschen antauen lassen und nochmals im Mixer cremig mixen. Schmeckt dann wie Eiscreme und lässt sich prima mit Obst zu einem tollen Dessert aufwerten. Auch als Frühstück eine abwechslungsreiche Alternative.

Die Zutaten sind eigentlich simpel und trotzdem oder vielleicht gerade deshalb ist der Shake ein echtes Geschmackserlebnis. Oft sind es doch die einfachen Dinge, die unvergesslich gut sind. Außerdem ist er super schnell gemixt und die Zutaten hat man eigentlich immer zuhause.

Der Shake besteht aus:

Banane, Dattel, Erdnussbutter, Zimt, Wasser.

So, nun das Rezept, für eine Person:

Delicious Milkless-Shake
 
Prep time
Total time
 
Lena:
Recipe type: Drinks
Ingredients
  • ½ Banane
  • 1 EL Erdnussbutter
  • ½ TL Zimt
  • 1-2 Datteln
  • 150 ml Wasser
Instructions
  1. Alle Zutaten im Hochleistungsmixer cremig mixen.
  2. In ein Glas füllen und genießen oder einfrieren und am nächsten Morgen nochmals zu einer Eiscreme mixen.

Hier noch ein paar Ideen, wie Ihr den Shake ganz easy abwandeln könnt:

-Für einen Schokoshake 1 TL Kakaopulver mitmixen und mit zuckerfreien Schokodrops bestreuen.

-Für einen Beerenshake, 1 Hand voll Beeren (Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren…) mitmixen.

-Für ein leckeres Vanillearoma 1 Prise Vanillepulver mitmixen.

-Für einen milderen Geschmack, Erdnussbutter mit einer Hand voll Cashewkerne ersetzen.

-Für eine leichte Marzipannote, Erdnussbutter mit einer Hand voll Mandeln ersetzen und 1 EL Agavendicksaft mitmixen.

-Für ein Mint-Avocado-Shake, ein Stängel Minze und eine 1/4 Avocado mitmixen.

 

Es gibt noch so viele weitere Möglichkeiten, dem Shake jedes mal ein anderes Aroma zu verleihen, ich könnte mir getrocknete Aprikosen oder Pflaumen, Rosinen oder Mango auch sehr lecker vorstellen….

Ich freue mich, wenn Ihr den Shake mal testet, seid kreativ und teilt mir gerne mit, was für Zutaten Ihr noch zugefügt habt.

Cremige Grüße,

Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: